Gesandte des Meeres

BAND 3 – GESANDTE DES MEERES
UMFANG (Zeichen incl LZ): Ca. 650.000 Zeichen

Maureen Oiche lebt zurückgezogen in einem Cottage am Strand Fanores. Sie war nie wie die anderen jungen Frauen aus dem Dorf, die sich für hübsche Kleider oder Männer interessierten. Seit Kindesbeinen an weiß Maureen, dass sie zu Höherem geboren ist und einmal der Schlüssel sein wird, ihre Welt zu retten. Doch als dieser schicksalhafte Tag näher rückt, verweigern sich ihr plötzlich ihre seherischen Fähigkeiten. Trotzdem ahnt sie, dass die größte Prüfung noch vor ihr liegt. Ein Sturm braut sich über dem Dorf zusammen.
Aber nicht nur das macht Maureen zu schaffen – seit dem letzten Kampf beim Riddock-Anwesen geht ihr das Bild ihres fremden Retters nicht mehr aus dem Kopf. Woher war er so plötzlich gekommen? Warum ist er ihr so seltsam vertraut?
Immer mehr Fragen tun sich auf. Wo bleibt die Priesterin, deren Ankunft am Tag der größten Not ihr ein Leben lang angekündigt worden ist? Fieberhaft sucht Maureen nach Antworten, aber etwas Wesentliches übersieht sie dabei.
Die Lage um Fanore spitzt sich zu. Schwarze Wolken kleben wie Blei über dem Dorf und ergießen sich in einem sintflutartigen Regen über die Dächer. Das halbe Dorf steht unter Wasser, Existenzen werden dem Erdboden gleichgemacht.
Erst als Maureen nicht mehr versucht, ihre Visionen zu erzwingen und sich erlaubt, eine normale Frau zu sein, die sich ihrer Liebe öffnet, offenbaren sich ihr die Antworten. Doch eine letzte Frage steht im Raum. Wird Maureen es schaffen, sie zu entschlüsseln, bevor es zu spät ist?