Herbstgefühle

 

Es ist Herbst, ich schaue aus dem Fenster

Langsam schwinden die letzten Gespenster

Vor Jahren fielen die Blätter viel schneller

Nun wird es endlich wieder heller

Die Hoffnung war unter Eis begraben

Konnte mir den Blick nach vorn nicht wagen

Der Tag des Neuanfang glänzt golden vor mir

Und nun steh ich mit den gleichen Gefühlen hier

 

Wer hätte gedacht, dass es mehr als ein Leben gibt

Und mehr als einen Seelenverwandten, den man liebt

Heute tragen die Gefühle die Farbe von hellem Grün

Manche Blumen können auch im Herbst erblühn

Ich sehe zum stahlgrauen Himmel auf

Und weiß: diese Blüte nimmt es mit dem Winter auf

Noch strahlt der Herbst so golden und blendet mich

Und hinter den Warmen Sonnenstrahlen sehe ich dich.

Einfach aber gut!

 

Trommelwirbel in der Brust
Die Vibration unter'm Fuß
Siedend heißes Blut
Einfach. Aber gut.

Kalter Schweiß auf Haut
Alles schmerzvoll laut
Tausend Empfindungen nah
Unfassbar. Aber wahr.

Kratzen in der Kehle
Kratzer an der Seele
Lebenslust stöhnt auf
Bin nicht dran. Aber drauf.

Delirium in meinem Kopf
Lichtfunken im Zopf
Glieder schmerzen im Tanz
Fast tot vor Gefühlen. Aber ganz

Mädelsabend

Wenn ich zu dir ins Auto steige,
lass ich alles Schwarz hinter mir
weiß, dass ich dir nur die Sonne zeige,
der Regen bleibt vor der Autotür
Lass uns in dein neues zu hause fahren,
wir gucken meinen Lieblingsfilm
Dich endlich wieder bei mir zu haben!
Ach, wie froh ich darum bin!
Wir werden auf unsere Jugend trinken,
dem schönsten Sommer sehnsüchtig gedenken
uns nur für den Anblick des andern schminken
von Alltagssorgen uns ablenken.
Wir kennen uns ein Leben lang,
können schon Anekdoten erzählen
Spielten schon zusammen Fang'
Ich würd immer wieder dich erwählen!

 

*für Nici*

 

~19.09.2013~

Dein Lächeln

 

Dein Lächeln ist echt

wie nichts in der Welt

Ich wundere mich,

wie leicht es dir fällt.

Wie kannst du so frei

durchs Leben gehen?

Wie schaffst du es nur

so glücklich auszusehen?

Und doch ist da kein Neid,

weil du mich teilhaben lässt,

an etwas völlig Normalen,

das ein Wunder bei dir ist.

Weil nur dein Lächeln

auch meine Augen erreicht

und jedes mal durch dich

über meine Lippen streicht.

Kein noch so grauer Tag mehr,

der meine Laune senkt,

solange du es bist,

der mir ein Lächeln schenkt.

Ich bewundere dich

für die Liebe in dir.

Ein Teil deines Lächelns

gehört nun auch mir.

 

~ Januar 2011 ~